TPL_WILA_OPEN_MENU
Foto: © Gemeinde Wallenhorst

Foto: © Gemeinde Wallenhorst

Das Projektgebiet

Die Gemeinde Wallenhorst liegt im Landkreis Osnabrück und besteht aus den Ortsteilen Wallenhorst, Rulle, Lechtingen und Hollage. In diesen vier Ortsteilen leben insgesamt circa 23.000 Menschen. Vorhandene und geplante Gewerbegebiete nehmen eine zentrale Rolle im Siedlungsbild der Gemeinde ein. Daher besteht in diesen Gebieten ein hoher Handlungsbedarf, um dem Ziel einer umwelt- und klimafreundlicheren Gestaltung von Siedlungsgebieten Rechnung zu tragen.

Das Projektgebiet befindet sich in den Ortsteilen Hollage und Wallenhorst im Norden der Gemeinde nahe der BAB 1 sowie der B 68 und umfasst eine Größe von rund 87 Hektar. Es gliedert sich in einen älteren (circa 40 Hektar) und einen neuen Bebauungsplanbereich.

Das bestehende Gewerbegebiet umfasst verschiedene Bebauungspläne, welche aus den Jahren 1972 bis 1992 stammen. Zeiten, in denen dem Umwelt- und Klimaschutz noch nicht solche Aufmerksamkeit gegeben wurde wie heute. Zur Grünplanung gibt es hier nur wenige Festsetzungen. Die privaten und gemeindlichen Freiflächen in dem vorhandenen Gewerbegebiet sind hauptsächlich versiegelt, geschottert oder mit regelmäßig gemähtem Zierrasen eingesät.

Zentral zwischen den beiden Bereichen liegen zwei Pferdehöfe mit angrenzenden Weiden und der „Schwarze See“. Nördlich des neuen Gewerbegebietes befinden sich landwirtschaftlich genutzte Flächen und Hecken-/Gehölzstrukturen, sodass mit mehr Grün im Gewerbegebiet hier ggf. eine gezielte Biotopvernetzung stattfinden kann.

Verbundskoordination

Verbundpartner

GNF Logo

Kommunale Verbundpartner

Stadt Remscheid Logo

Förderer