TPL_WILA_OPEN_MENU

Foto: © Stadt Bocholt

Die Modellgebiete

Mit ihrem Mix aus Niederlassungen von internationalen Konzernen und mittelständischen, oft inhabergeführten Unternehmen bildet Bocholt die wirtschaftliche Metropole der Region.

Produzierendes Gewerbe, Logistikunternehmen aber auch kleine Gewerbetreibende prägen das Stadtbild. Dabei sind die Gewerbegebiete sehr unterschiedlich aufgestellt: Während sich im Gewerbegebiet Holtwick vorwiegend Kleingewerbebetriebe angesiedelt haben, befinden sich im Gebiet der Robert-Bosch-Straße auch größere Unternehmen. Der Technologiepark bietet aufgrund der Nähe zur Westfälischen Hochschule günstige Voraussetzungen für dienstleistungs- und technologieorientierte Unternehmen aus Werbung, Druck und Computertechnologie. Im Bocholter Westen liegt zudem der Industriepark. Dieser bietet mit einer Fläche von rund 300 Hektar Platz für 300 Betriebe und ist damit einzigartig in NRW.

Ziel des Projektes Grün statt Grau ist es, das Stadtklima nachhaltig zu verbessern. Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf die alteingesessenen, innerstädtischen Gewerbegebiete auf der Industriestraße und an der Robert-Bosch-Straße gelegt werden.

Absicht der Stadt Bocholt ist es, die Außenbereiche der Unternehmen zur grünen Visitenkarte zu machen, dadurch die Lebensqualität der Mitarbeiter zu erhöhen und gleichzeitig neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu schaffen. Daher sind auch Gewerbetreibende, deren Unternehmen in einem anderen Gewerbegebiet Bocholts liegen, eingeladen eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Kontaktieren Sie uns gerne.

Verbundskoordination

Verbundpartner

GNF Logo

Kommunale Verbundpartner

Stadt Remscheid Logo

Förderer